Zurück zur Übersicht

Als schnellster Energiespender zu mehr Wachstum

Meerbusch, im Januar 2014. Dextro Energy ist seit Jahren die Nummer eins im deutschen Dextrosemarkt und setzt weiterhin auf Wachstum. Eine überarbeitete Marken- und Kommunikationsstrategie bilden hierzu das Fundament. Ab 2014 will das Unternehmen die Marke gezielt als „schnellster Energiespender“ positionieren – zahlreiche Maßnahmen sind dafür geplant. Dazu ein Interview mit Andreas Romankiewicz, Geschäftsführer von Dextro Energy.

Worin liegt das Besondere der Marke Dextro Energy?

Andreas Romankiewicz: Unsere Marke ist bekannt und beliebt, und steht für schnelle Energie. Seit seiner Einführung 1935 hat sich die Marke als der Energiespender etabliert, der in allen Situationen, in denen Kopf und Körper besonders gefordert sind, unverzichtbar ist.

Sie wollen sich 2014 vor allem auf diese Besonderheit, Ihre funktionale Stärke besinnen. Sagen Sie uns dazu bitte mehr?

Andreas Romankiewicz: Der Hauptbestandteil der meisten unserer Produkte ist das Kohlenhydrat Dextrose. Diese ist identisch mit dem Blutzucker und damit die wichtigste Energiequelle für unseren Körper. Als Einfachzucker muss sie nicht erst verdaut werden, sondern geht direkt ins Blut und ist dort nach wenigen Minuten nachweisbar. Mit dem Tempo können andere Kohlenhydrate nicht mithalten. Als schneller Energielieferant sind wir insofern unschlagbar und stellen genau das zukünftig in den Fokus. Dafür haben wir eine neue Kommunikationsstrategie entwickelt, die ab Februar startet. Dabei werden Fakten rund um die Funktionalität unserer Produkte mit spannenden Vergleichen in Szene gesetzt. Die Kampagne kann man im TV sehen, in Print, am PoS, Online und auch Outdoor.

Sie präsentieren sich auch „wikingerstark“?

Andreas Romankiewicz: Ja. Unabhängig von der Markenkampagne haben wir noch ein tolles neues Produkt für 2014 im Angebot: unsere bekannten Minis wird es auch als Lizenzprodukt mit Wickie dem Wikinger in den Geschmacksrichtungen Apfel und Erdbeere geben. Mich freut das sehr, denn Wickie ist einfach sympathisch und ein schlauer Kerl mit Witz. Das passt zu uns und der Idee, schnell fit im Kopf zu sein.

Und wie geht es bei der Sports Nutrition weiter?

Andreas Romankiewicz: Insgesamt hat sich die Sports Nutrition in einem starken Wettbewerb sehr gut entwickelt. Wir erweitern daher auch das Sortiment. Im Bereich der Proteine haben wir im vergangenen Jahr erstmals einen Protein-Crisp-Riegel eingeführt. Jetzt gibt es dazu auch den „Protein Drink“, ein Proteinpulver in der Dose zur Unterstützung des Muskelaufbaus und der Regeneration. Die sehr erfolgreichen „Carbo Mineral Drinks“ werden ebenfalls verstärkt. Wir bieten das Energie-Elektrolyt-Getränk neben den bewährten Einzelsachets ab sofort auch in der Dose an.

Das klingt super. Bleiben Sie denn dem Sport-Sponsoring auch treu?

Andreas Romankiewicz: Ein klares Ja. Wir gehören zum Triathlon. Der Weltmeisterschaftsserie fühlen wir uns eng verbunden. Deshalb sind wir natürlich beim ITU World Triathlon in Hamburg, Stockholm, London und Auckland vor Ort präsent. Daneben ist Dextro Energy – wie bereits in 2013 – exklusiver Ernährungspartner des 24h-Rennens „Rad am Ring“ und sorgt mit der umfangreichen Sports-Nutrition-Range für die Verpflegung. Zusätzlich sind wir Namensgeber des „Dextro Energy Revier Cup“. Der Cup kürt die „Besten im Westen“ über die Halbmarathon-Strecke und bündelt drei Wettkämpfe zu einer Serie: Rhein-Ruhr-Marathon, rewirpower Halbmarathon in Bochum und Sparkassen Phoenix-Halbmarathon in Dortmund. Bei der Aktion hat man den Eindruck, dass der gesamte Pott läuft. Außerdem sind wir bei mehr als 200 weiteren großen und kleineren Ausdauer-Sportveranstaltungen präsent.

Außer in Deutschland sind Sie mit Dextro Energy auch im Ausland sehr aktiv. Wo liegen die Schwerpunkte 2014?

Andreas Romankiewicz: Vor allem auch in Asien. Hongkong ist unser stärkster wachsender Auslandsmarkt. Aber auch andere Märkte tun sich hervor: 2013 haben wir zum Beispiel in China mit der Vermarktung angefangen und schon einige Erfolge verzeichnen können. Den Ausbau werden wir konsequent vorantreiben. In Europa wird weiterhin unser Fokus liegen. Bestandsmärkte wie zum Beispiel England entwickeln sich mit zweistelligen Zuwachstraten außerordentlich positiv. Und auch hier liegt unser Augenmerk auf der Erschließung neuer Märkte.


Diese Mitteilung als PDF downloaden

Druckfähiges Bildmaterial:

Cookie-Hinweis

Diese Seite nutzt Cookies und Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten und zu verbessern. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Nutzung dieser Technologien und der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für diese Zwecke einverstanden sind.

Cookies akzeptieren Einstellungen / Datenschutzhinweise
Einstellungen

Die von dieser Webseite verwendeten Cookies sind in zwei verschiedene Kategorien eingeteilt. Notwendige Cookies sind essentiell für die Funktionalität dieser Webseite, während optionale Cookies uns dabei helfen, das Benutzererlebnis durch zusätzliche Funktionen und durch Analyse des Nutzerverhaltens zu verbessern. Sie können der Verwendung optionaler Cookies widersprechen, was allergins zu einer eingesschränkten Funktionalität dieser Webseite führen kann.

Cookies akzeptieren Nur notwendige Cookies akzeptieren Weitere Infos zu Cookies